Mittwoch, 28. September 2016
Home
Herzlich Willkommen

auf den Brieftaubenseiten von Manfred Schraml aus Marktredwitz im “Fichtelgebirge“.

Marktredwitz ein kleine Stadt nur wenige Kilometer von der Grenze nach Tschechien entfernt. 1975, im Alter von 12 Jahren, begann Manfred Schraml bei seinem Vater Xaver Schraml aktiv in den Brieftaubensport einzusteigen. Bis 2003 reisten sie unter der Bezeichnung Schraml M+X . Die sportliche Heimat ist der BVZ 05396 “Treu zum Fichtelgebirge“ Marktredwitz, welcher der Reisevereinigung Fichtelgebirge und somit dem Regionalverband 653 - Oberpfalz angeschlossen ist.
M.Schraml
Nach einem Neuanfang im Jahre 2004, begann Manfred Schraml, von Beruf Bereichsleiter in einem Betrieb zur Herstellung von Trockenmörteln, mit der Erstellung eines neuen Punt–Taubenschlages an seinem neuen Standort. Es wurde auf Anhieb die 1. Jungtiermeisterschaft in der RV Marktredwitz  errungen (9 Jungtauben mit voller Preiszahl 5/5).

Mit dem Neuanfang kamen auch neue Tauben der Abstammung: Günter Prange,( Linie Ringloser, 330, 959,1, 207,) W. Roeper,(Linie B-88-6069655 = Vater Olympia 321 , 930= Vater meiner 04-1230, ) und der SG Heuter, ( Linie Alfons, Gieslinde, Der Sture , De Quievrainman, Lola, )auf den Schlag. Im Reisejahr 2006 konnte sich gleich ein Weibchen der neuen Tauben den 2. Platz in der RV mit 14/13 Preisen und 947 AS-Punkten sichern.

Gereist wird nach der Totalen Witwerschaft mit ca. 22 Paaren. Die Jungtauben werden nicht verdunkelt und nur vom Sitzplatz aus gespielt!

Viel Spass beim Surfen auf den Internetseiten von Manfred Schraml.


schlag680



 

 
© 2016 Brieftauben Schraml